Das Außengelände eines Wohnheims für behinderte Menschen soll neu gestaltet werden. Entstehen soll ein anspruchsvoller, stimulierender Lebensraum für die Heimbewohner und ihre Betreuer.
Die im Bestand artenarme Freifläche wird durch eine naturnahe, artenreiche Umgestaltung mit einer Vielzahl von Lebensräumen für Tier- und Pflanzenwelt ökologisch aufgewertet. Mittels Geländemodellierung und Bepflanzung werden kleinteilige räumliche Strukturen geschaffen.
Eine naturnahe Umgebung fördert die Wahrnehmung, stärkt die Motorik und stimuliert die Sinne. Tiere und Pflanzen, Düfte, Formen und Farben, oder der Wechsel der Jahreszeiten können im Natur-Garten hautnah erlebt werden. So entsteht ein ganzjährig attraktiver Außenraum, der zur Erhöhung der Lebensqualität seiner Bewohner und Nutzer beiträgt.

  • Bestand: Sitzgruppe im Eingangsbereich

Projektinformationen

Planung: 2015
Ausführung: Winter/ Frühling 2015/ 16
Gelände: ca. 1200 qm